Neue Nachrichten aus
Alle Themen in Leipzig



So schmeckt der Sommer

Bleiben Sie fest im Sattel sitzen! Jetzt wird es pikant: Über Geschmack lässt ja sich trefflich streiten oder wie der Lateiner zu sagen pflegte: De gustibus non est disputandum. Die alten Römer waren offensichtlich etwas rigoroser. Sie behaupteten nämlich schlichtweg das Gegenteil: Keine Diskussion über den Geschmack!

Artikel weiterlesen...

 von Jörg Bockow am 14.08.2019 15:08

Gleiche Rechte für Alle

Ich bin eine junge Frau. In diesem Jahr habe ich das erste Mal eine Wahlkabine betreten und mein Kreuzchen auf einem Wahlzettel gemacht. Dabei habe ich gedacht: „So fühlt sich also Demokratie an.“

Artikel weiterlesen...

 von jthe für stadt40 am 13.08.2019 12:08

Warum rege ich mich eigentlich so auf

Ganz ehrlich? Ich kann es nicht mehr hören: Der Weltklimarat fordert, Johnson versucht zu denken und Trump twittert. Ich ertrinke in Bullshit News, die mich wahnsinnig machen und keinem helfen. Was also tun, in einer Welt, in der alles aus den Fugen gerät, aber in der man sich selbst für das kleinste Rad hält?

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 10.08.2019 00:08

Kaum Hoffnung auf Flugscham

Die Zahl der Passagiere im weltweiten Luftverkehr ist in den vergangenen Jahre enorm angestiegen. Fachleute beobachten allerdings aktuell, dass der Trend zu stagnieren beginnt, ja die Zahlen gehen sogar zurück. Auch in Deutschland lässt sich diese Trendwende erkennen.Nur einige der deutschen Flughäfen scheinen davon nicht betroffen zu sein. Sie freuen sich.

Artikel weiterlesen...

 von clm für stadt40 am 05.08.2019 13:08

Blut, Schweiß und Tränen

Wir alle haben nur eine begrenzte Zeit auf Erden. Wir können also nur in einem winzig kleinen Moment der Unendlichkeit die Chance nutzen, zu Leben und die Welt zu verändern, Vorbild sein, Regeln eines Besseren belehren und aus Gegebenheiten das Maximale rausholen. Aber stattdessen verlieren wir uns in Konventionen und Angst. Warum?

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 02.08.2019 15:08

Auch noch Raucher? #MeToo

Rassenhass, Frauenhass, Umweltverschmutzung. Es gibt so viel Grund zur Klage und Revolte. Nachrichten und Gazetten sind voll von empörten Bürgern. Aber was bleibt? Ein digitaler Finger in eine klaffende Wunde, die schon zu eitern beginnt, ohne dass es jemand zu merken scheint, von Ulf Muenstermann.

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 01.08.2019 19:08

MO(H)NTAG

Der Auftakt der Woche? Montags Mohn? Jetzt heißt es unerbittlich: Ran an die Arbeit. Die Stechuhr wartet. Was bitteschön ist der Montag? Und was kann er alles bedeuten? Auf Spurensuche, bei der aus Ehre schließlich Missachtung wurde.

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 29.07.2019 11:07

Auch Mörder haben Rechte

Donald Trump ist schon des Öfteren für tot gehalten worden aber nie gestorben. Vielleicht hat er deshalb jetzt seinen Justizminister aufgefordert, die Todesstrafe auf Bundesebene wieder vollstrecken zu lassen. Weil er nicht weiß, was Tod wirklich bedeutet. Oder weil er den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden in Bedrängnis bringen möchte. Oder weil er von Menschenrechten noch nie viel gehalten hat. Oder einfach, weil es seiner Meinung nach an der Zeit ist, die amerikanische Nation noch weiter zu spalten.

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 26.07.2019 13:07

Vorsicht Suchtgefahr

Die Arbeiten von Mari Girkelidse, 1982 in Tiflis geboren, sind das Gegenteil ihrer Erscheinung. Denn die Frau, deren Arbeiten Ausmaße von bis zu 70 Meter messen können, ist eher klein. Hier ein kleiner Einblick in das, was Geist und Auge beschäftigt und aktuell in der Galerie Schemm zu bestaunen und zu erwerben ist.

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 25.07.2019 19:07

AKK für B52 (Kommentar)

Die, die Adenauer einst direkt mit Atombomben versorgen wollte, hat heute schon mit den Kanzlerinnenmaschinen ihre liebe Mühe. Man weiß nicht, ob Oberursel während ihrer Amtszeit alles nur noch schlechter gemacht hat, oder einfach als erste beim Mogeln erwischt wurde. Fakt ist jedoch, dass die Bundeswehr in einem erbärmlichen Zustand verharrt, der beinahe einen masochistisch motivierten Pazifismus rechtfertigen würde. Wenn dieser Zustand nicht das eigentliche Ziel sein sollte, muss die Frage erlaubt sein, in wie weit ausgerechnet dieses Amt als Bewährungsprobe für die Qualitäten einer zukünftigen Kanzlerin missbraucht werden darf.

Artikel weiterlesen...

 von Ulf Münstermann am 18.07.2019 18:07