UNESCO-Welttag

Prof. Dr. Christian Neuhäuser, TU Dortmund spricht am UNESCO-Welttag der Philosophie Donnerstag, 15. November, 18:15 Uhr, über „Reichtum als moralisches Problem“ im vhs-Forum.




Liebe Leserin, lieber Leser,

Reichtum gilt allgemein als gut, sogar als begehrenswert.

Prof. Dr. Christian Neuhäuser, TU Dortmund, hingegen glaubt, dass man nicht nur reich, sondern auch zu reich sein kann.

Er spricht am UNESCO-Welttag der Philosophie Donnerstag, 15. November, 18:15 Uhr, über „Reichtum als moralisches Problem“ im vhs-Forum.

Infos über das vhs-Jahresprogramm erhalten Sie hier.

Der Eintritt ist frei.

Wir laden Sie herzlich ein.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Team der Volkshochschule Musterstadt

 

 

 

 

 

 

Themenübersicht

 

 

 

 

 

 

 

Gesellschaft und Kultur

 

 

 

 

 

 

 

 

Erziehung, Familie, Älterwerden

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheit

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprachen und Länder

 

 

 

 

 

 

 

 

Beruf und Wirtschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

EDV- und Medienbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

VHS aktuell

 

 

 

 

 

 

 

Gesellschaft und Kultur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Prof. Dr. Christian Neuhäuser

 

 

 

UNESCO-Welttag der Philosophie: 'Reichtum als moralisches Problem'

 

 

 

Prof. Dr. Christian Neuhäuser meint: 4 200 Euro netto im Monat sind genug! Was meinen Sie? Er spricht über private Haushaltseinkommen und große Firmen. Diskutieren Sie mit.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Centrum für Bioethik der WWU, dem Philosophischen Seminar und der Kollegforschergruppe 'Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik' der WWU.

Der Eintritt ist frei. Infos unter vhs.muenster.de.

 

 

 

 

mehr Informationen